Menü

Ledrosee - Lago di Ledro

Der Ledrosee in Italien (Lago di Ledro) - Ruhe und Idylle oberhalb vom Gardasee

Der Ledrosee (Lago di Ledro) ist ein norditalienischer Gebirgssee, der auf 655 m Höhe in der Provinz Trient liegt. Der See erstreckt sich über eine Fläche von knapp 2,2 qkm westlich des Nordwestufers des Gardasees. Wegen seiner hohen Wasserqualität ist der See bei Wassersportlern und Anglern außerordentlich beliebt.

Wer hier Ferien machen möchte, quartiert sich am besten in der Gemeinde Ledro (ca. 5.500 Einwohner) ein. Die drei Teilorte von Ledro, nämlich Molina di Ledro, Pieve di Ledro und Mezzolago sind dem See unmittelbar benachbart. Die Region bietet eine gute Auswahl an Ferienunterkünften, vom 4-Sterne-Hotel mit Wellnessbereich bis zum preisgünstigen Zwei-Sterne-Haus.

 

Auch Ferienwohnungen stehen zur Verfügung. Campingfreunde werden den Campingplatz "Al Lago" - unmittelbar am Seeufer! - sicherlich attraktiv finden. Der Campingplatz besitzt 105 Stellplätze. Außerdem werden zwei Bungalows und zwei Mobilheime vermietet. Für das leibliche Wohl der Camper sorgen ein Restaurant und eine Pizzeria auf dem Gelände des "Al Lago". 

Dem Wasser des bis zu 48 m tiefen Sees wird von den Behörden regelmäßig das Prädikat "exzellent", also Trinkwasserqualität, bescheinigt! Im See leben u.a. Barsche, Hechte, Karpfen und Forellen. Kein Wunder also, dass Angler hier gern ihrem Hobby nachgehen!

Touristen sollten sich aber beim Fremdenverkehrsamt von Pieve di Ledro einen Angelschein besorgen, bevor sie die Angel auswerfen!

An den vier Badestränden am Ledrosee (Besta, Mezzolago, Pievi die Ledro, Pur) herrscht im Sommer reges Treiben. Schwimmer und Surfer tummeln sich im Wasser.

Der Segelverein von Pieve di Ledro bietet Kurse im Segeln an. Außerdem werden an den Stränden Tretboote und Kanus verliehen. Ein Teil des Badestrandes Pur ist als Hundestrand abgegrenzt: Hundebesitzer, die ihren Liebling auch in den Ferien um sich haben möchten, werden das zu schätzen wissen!

 

 

Die Gebirgslandschaft um den Lago di Ledro ist ein beliebtes Wandergebiet. Eine interessante, aber anspruchsvolle Bergtour führt z.B. auf den 2.254 m hohen Monte Cadria. Touristen, die sich nicht allein auf so weite Touren begeben möchten, können an den geführten Wanderungen des Fremdenverkehrsamts von Pieve di Ledro teilnehmen. In der Hochsaison werden mehrere Wanderungen pro Woche angeboten!

Es macht auch Spaß, den ganzen See auf dem Uferweg zu umrunden, entweder zu Fuß oder mit dem Fahrrad! Die Uferlänge des Sees beträgt 8,9 km, der Uferweg ist rund 10 km lang. Im Gebirge um den See herum sind übrigens auch ca. 200 km Routen für Mountainbikefahrer ausgeschildert!

Am Lago di Ledro haben schon in vorgeschichtlicher Zeit Menschen gelebt. Davon legen die interessanten archäologischen Funde am See Zeugnis ab: Forscher haben Reste von Pfahlbauten entdeckt! Im Pfahlbaumuseum ("Museo delle Palafitte") in Molina di Ledro werden einige der steinzeitlichen Funde gezeigt, darunter ein Einbaum. Und anhand von originalgetreu nachgebauten Pfahlbau-Häusern wird demonstriert, wie Menschen vor Jahrtausenden in dieser Region lebten.

 

Kontakt für Reiseanfragen

Tel.: 09197/6282-977132

Mail: 700149@tournet.de